Scrum: Was sind Scrum Artefakte?

Scrum: Was sind Scrum Artefakte? Die Artefakte von Scrum stehen für den Wert eines Produkts. Sie sollen die Transparenz von Schlüsselinformationen erhöhen. Alle Stakeholder, welche die Scrum Artefakte überprüfen, haben die gleichen Grundlagen für Anpassungen.

Jedes Artefakt beinhaltet ein Commitment. Mit diesem Commitment wird sichergestellt, dass Transparenz und Fokus verbessert werden und der Fortschritt messbar ist.

 

#1 Scrum: Was sind Scrum Artefakte?

Scrum Artefakte sind:

  • Für das Product Backlog ist es das Produkt‐Ziel.
  • Für das Sprint Backlog ist es das Sprint‐Ziel.
  • Für das Increment ist es die Definition of Done.

 

#2 Product Backlog

Das Product Backlog ist eine Liste der Dinge, die benötigt werden um das Produkt-Ziel zu erreichen. Die Product Backlog Liste ist durch das Scrum Team abzuarbeiten. Product‐Backlog‐Einträge sind durch das Scrum Team innerhalb eines Sprints als Done abzuschließen. Diese Einträge stellen die Grundlage für den Sprint‐Planning‐Event dar.

Mit Refinement‐Aktivitäten werden die Product‐Backlog‐Einträge in kleinere, präzisere Elemente zerlegt und weiter definiert.

Die Developer, die die Arbeit im Scrum Sprint erledigen werden, sind für die Größe der Product-Backlog Einträge verantwortlich. Der Product Owner kann die Developer unterstützen, indem er sie dabei unterstützt, die Product‐Backlog‐Einträge besser zu verstehen und den Arbeitsumfang sicherer einschätzen zu können.

 

#3 Commitment: Produkt‐Ziel

Das Produkt‐Ziel ist das langfristige Ziel für das Scrum Team. Das Scrum Team muss eine Zielvorgabe erfüllen oder aufgeben, bevor es das nächste Produkt-Ziel angeht.

Das Produkt‐Ziel beschreibt einen zukünftigen Zustand des Produkts. Dieses Ziel kann dem Scrum Team als Planungsziel dienen kann. Das Produkt‐Ziel ist Bestandteil des Product Backlogs. Der Rest des Product Backlogs beschäftigt sich mit der Frage: Was wird benötigt um das Produkt‐Ziel zu erfüllen?

Ein Produkt ist hat das Ziel einen Kundenwert zu liefern. Es hat eindeutig definierte Benutzer oder Kunden. Ein Produkt kann eine Dienstleistung, ein physisches Produkt oder auch in immaterielles Gut sein.

 

#4 Sprint Backlog

Das Sprint Backlog besteht aus dem

Wofür: Sprint‐Ziel,

Was: Product‐Backlog‐Einträge, die im Sprint abgearbeitet werden sollen,

Wie: Umsetzbarer Plan für die Lieferung des Increments.

 

Das Sprint Backlog ist ein Plan von und für die Developer. Es beschreibt die Arbeit, welche die Developer während des Sprints zur Erreichung des Sprint‐Ziels ausführen wollen. Das Sprint Backlog wird während des gesamten Sprints laufend aktualisiert. Es sollte genügend Details beinhalten, damit der Fortschritt im Daily Scrum überprüft werden kann.

 

#5 Commitment: Sprint‐Ziel

Das Sprint‐Ziel wird während des Sprint‐Plannings erstellt und dann zum Sprint Backlog hinzugefügt. Das Sprint‐Ziel ist die einzige Zielsetzung für den Sprint. Das Sprint‐Ziel schafft ein Commitment der Developer.

Das Sprint‐Ziel schafft auch mehr Fokus und motiviert das Scrum Team zusammen statt in getrennten Aktivitäten zu arbeiten.

Wenn sich herausstellt, dass die Arbeiten von den Erwartungen der Developer abweichen, stimmen sie sich mit dem Product Owner ab. Ziel diese Abstimmung ist die Anpassung des Sprint Backlog Umfangs ohne das Sprint‐Ziel zu beeinflussen.

 

#6 Increment

Ein Increment ist ein messbarer Schritt in Richtung des Produkt‐Ziels.  Um einen Mehrwert zu erzielen, muss das Increment verwendbar sein.

Die Arbeit kann als abgeschlossen und folglich als Increment bezeichnet werden, solange das Increment nicht der Definition of Done entspricht.

Innerhalb eines Sprints kann mehr als ein Increment erstellt werden. Deren Summe wird im Sprint Review vorgestellt.

Ein Increment kann auch schon vor Ende des Sprints an die Stakeholder geliefert werden. Der Sprint Review sollte nicht als Barriere zur Lieferung von Added Value angesehen werden.

 

#7 Commitment: Definition of Done

Die Definition of Done beschreibt den Zustand des Increments, wenn das Increment die für das Produkt erforderlichen Qualitätsstandards erfüllt.

Die Developer müssen sich an die Definition of Done halten. Wenn mehrere Scrum Teams an einem Produkt zusammenarbeiten, müssen sie eine gemeinsame Definition of Done erarbeiten.

In dem Moment, in dem ein Product‐Backlog‐Eintrag die Definition of Done erfüllt, entsteht ein Increment.

Die Definition of Done schafft Transparenz. Allen Stakeholdern wird ein gemeinsames Verständnis darüber vermittelt, welche Arbeiten als Teil des Increments abgeschlossen wurden.

Wenn ein Product‐Backlog‐Eintrag nicht die Definition of Done erfüllt, kann es weder released noch beim Sprint Review präsentiert werden.

 

#8 Was sind die hilfreichsten Projektmanagement Methoden?

Mit dem Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement Grundlagen erlernst Du als Projektmanager folgendes Fachwissen:

  • Projekte schnell starten – effektiv umsetzen – sicher abschließen
  • Wie fange ich an? Definiere die Scrum Artefakte
  • 4 innovative Projektmanagement-Methoden: Wähle passende Methode für Dein Projekt
  • Was ist Sprint Planning?
  • Wie kann ich Deadlines einhalten? Effektives Zeitmanagement im Projekt
  • Wie soll´s weiter gehen? Krisen und Konflikte in den Griff bekommen
  • Wie kann ich Informationen vermitteln? Effektive Kommunikation im Projekt-Team und gegenüber Kunden
  • Prozess im Projekt beschleunigen, Arbeitsabläufe ergebnisorientiert gestalten

Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement Grundlagen mit der Produkt-Nr. K01 online buchen: bequem und einfach mit dem Seminarformular online.

 

Scrum: Was sind Scrum Artefakte?

 

Zielgruppe zum Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement

  • Projektleiter, Projektmitarbeiter, Technische Mitarbeiter in Projekten, Fach- und Führungskräfte mit Projektverantwortung.
  • Verantwortliche Projektmanager, die Projekt-Teams, Kollegen und Projekt-Mitarbeiter führen, ohne Projektleiter zu sein.

 

Dein Nutzen mit dem Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement

  • Projektmanagement: Welche Methode passt zu Deinem Projekt?
  • Kommunikation als Erfolgsfaktor für agiles Projektmanagement
  • Krisen und Deadlines in den Griff bekommen

 

Dein Vorsprung mit dem Seminar Projektmanagement Grundlagen

Alle Teilnehmer erhalten mit dem Seminar Projektmanagement Grundlagen die S+P Tool Box:

+ S+P Tool „Professionelles Projektmanagement“

+ S+P Leitfaden: Fit für den Projektstart: Planung, Umsetzung und Controlling

+ S+P Checkliste: Projekt-Ziele SMART formulieren

+ S+P Checkliste: Identifiziere Deine Zeitdiebe und Zeitfresser

S+P Checkliste: Die ABC-Analyse-Prioritäten richtig setzen

+ S+P Leitfaden: Erfolgreich Verhandeln in schwierigen Situationen als Projektmanger

 

Programmablauf zum Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement Grundlagen

 

#9 Projektmanagement: Welche Methode passt zu Deinem Projekt?

  • Zur einfachen Umsetzung: Methoden und Instrumente der Projektplanung
  • 4 innovative Methoden für Ihr Projektmanagement: Prince 2, PMBOK / ISO 21500, AgilePM / Scrum und Canvas
  • Projekte beherrschbar machen – Projekte mit Scrum systematisch in Projektphasen aufteilen
  • Was ist Sprint Planning?
  • Wirksame Projektorganisation mit ISO 21500 – Risiken minimieren, Maßnahmen absichern und Qualität gewährleisten
  • Projektsteuerung und Projektcontrolling in der Praxis
  • Der erfolgreiche Abschluss – Was ist zur Projektabnahme zu beachten?

Die Teilnehmer erhalten mit dem Seminar die S+P Tool Box für Projektmanager:

+ S+P Tool: „Professionelles Projektmanagement“

+ S+P Leitfaden: Fit für den Projektstart: Planung, Umsetzung und Controlling

+ S+P Checkliste: Die häufigsten Fehler im Projektmanagement

 

#10 Kommunikation als Erfolgsfaktor für agiles Projektmanagement

  • Agiles Projektmanagement: Vom Erfolgsgeheimnis zur Notwendigkeit
  • Gemeinsam erfolgreich – Kommunikationswege im Projekt-Team mit dem Daily Scrum vereinfachen
  • Effektive Einbindung verschiedener Führungsebenen und Fachbereiche in die Projektarbeit
  • Leistungsmerkmale mit dem Kunden abstimmen und im Team kommunizieren
  • Der Sprint: Schnelle und gezielte Entscheidungsfindung im Projekt
  • Einsatz von Burn‐Down‐Charts, Burn‐Up‐Charts oder Cumulative‐Flow‐Diagrammen
  • Effektive Stakeholder-Analyse – Verhandlungen gezielt führen

Die Teilnehmer erhalten mit dem Seminar die S+P Tool Box für Projektmanager:

+ S+P Checkliste: Projekt-Ziele SMART formulieren

+ S+P Leitfaden: Erfolgreich Verhandeln in schwierigen Situationen 

 

#11 Krisen und Deadlines in den Griff bekommen

  • Scrum Sprints: Projektabläufe konsequent planen, gliedern und bewältigen
  • On Time – on Target: Planung von Zeit, Kapazitäten, Ressourcen und Meilensteinen
  • Deine Tools: Sprint Planning, Daily Scrums, Sprint Review und Sprint Retrospective
  • Wie kann ich Deadlines sicher einhalten?
  • Unterscheiden können zwischen „Dringend“ und „Wichtig“
  • Aufgaben und Zeitfenster im Team kommunizieren und delegieren
  • Es geht nicht mehr weiter – was nun? Projektkrisen erfolgreich überwinden
  • Richtiger Umgang mit Widerständen und Leistungsproblemen

Die Teilnehmer erhalten mit dem Seminar die S+P Tool Box für Projektmanager:

+ S+P Test: Richtig Delegieren – Rückdelegation vermeiden

 

Die Teilnehmer der Seminare Projektmanagement haben auch folgende Online Schulungen und E-Learnings gebucht:

E-Learning Die Erfolgsfaktoren für Projektmanager

Seminar Methoden für Projektmanager

Seminar Projektmanagement: Erfolgreiche Moderation

 

Anforderungen an das Projektmanagement mit Scrum Artefakte

Projektmanagement ist der Einsatz spezifischer Kenntnisse, Fertigkeiten, Instrumente und Techniken, um einen Added Value für das Unternehmen zu schaffen. Die Entwicklung von Software für einen besseren Geschäftsprozess, der Bau eines Gebäudes, die Ausweitung des Vertriebs auf einen neuen geografischen Markt. Das sind nur einige Beispiele für Projekte.

Alle Projekte sind eine zeitlich begrenzte Anstrengung, um Added Value für das Unternehmen zu schaffen. Alle Projekte haben einen Anfang und ein Ende. Sie haben ein Team, ein Budget, einen Zeitplan und eine Reihe von Erwartungen, die das Team erfüllen muss. Jedes Projekt ist einzigartig und unterscheidet sich vom Routinebetrieb – den laufenden Aktivitäten einer Organisation -, da Projekte einen Abschluss finden, sobald das Ziel erreicht ist.

Die Leitung dieser Projekte liegt in den Händen von erfahrenen Projektmanagern, die dafür sorgen, dass ein Projektteam seine Ziele erreicht. Projektleiter verwenden verschiedene Werkzeuge und Techniken, um die Anforderungen eines Projekts zu erfüllen.

Projekte werden benötigt, um Probleme schnell zu lösen, wobei davon ausgegangen wird, dass über einen gewissen Zeitraum hinweg Verbesserungen vorgenommen werden. Andere Projekte haben eine längere Laufzeit, da größere Veränderungen im Unternehmen bewirkt werden sollen.

Wieder andere Projekte sind eine Mischung aus diesen beiden Projektarten. Projektleiter nutzen ihre Fähigkeiten und Kenntnissen, um andere zu motivieren, die Ziele eines Projekts zu erreichen. Projektleiter sind entscheidend für den Erfolg von Projekten und das Erreichen von Zielen.

 

Scrum Artefakte mit SQERT präsentieren

SQERT ist eine Präsentationstechnik für Profis im Bereich Projektmanagement. SQERT steht für Scope, Quality, Effort, Risk und Timing. Im Gegensatz zu dem klassischen Dreieck aus Umfang, Zeit und Kosten. Die SQERT-Technik eignet sich gut für die regelmäßige Trendanalyse bei Projekten. Für SQERT wird häufig die einfache geometrische Form eines Fünfecks verwendet. Einzelne Komponenten des Projektmanagements können damit leichter veranschaulicht werden. Mit SQERT kannst du die folgenden Bausteine des Projekts einfach und transparent präsentieren:

Umfang: Auflistung der Ziele, Vorgaben und Aktivitäten zur Durchführung eines Projekts
Qualität: Erfüllung der Anforderungen der Stakeholder
Aufwand: Arbeit der Ressourcen zur Erreichung der Projektziele
Risiko: Ergebnis von Abweichungen, die das Toleranzniveau beeinflussen
Zeit: Erforderliche Dauer für die Lieferung der Endergebnisse.

Seminar Projektmanagement Grundlagen + Online Schulung Projektmanagement Grundlagen mit der Produkt-Nr. K01 online buchen: bequem und einfach mit dem Seminarformular online.

 

Seminar Projektleiter

Kontakt

Newsletter