– Update für Geldwäschebeauftragte –

Update für Geldwäschebeauftragte –Das S+P Seminar ist ein Update für Geldwäschebeauftragte, das dich auf den neuesten Stand der Dinge bringt. Das S+P Seminar richtet sich an Geldwäschebeauftragte und bietet eine aktualisierte, praxisnahe Schulung. In kompakter und anschaulicher Weise werden die Teilnehmer*innen mit den neuesten rechtlichen Rahmenbedingungen und Praktiken vertraut gemacht.

Neben dem Wissenstransfer steht die Erweiterung des Praxisbezugs im Vordergrund: Anhand von Fallbeispielen wird geübt, wie Geldwäsche erkannt und bekämpft werden kann. Mit den richtigen Seminaren kannst du dein Unternehmen vor Geldwäsche schützen – S+P Seminar Update für Geldwäschebeauftragte.

Update für Geldwäschebeauftragte

Update für Geldwäschebeauftragte

  • Geschäftsführer und Führungskräfte bei Finanzunternehmen und Nicht-Finanzunternehmen,
  • Geldwäsche-Beauftragte aus Finanzunternehmen und Nicht-Finanzunternehmen.

Online

805 €

Zzgl. 19% MwSt.
  • KYC: Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden

  • Risikomanagement-System nach §4 GwG

  • Geldwäschegesetz: Updates und neue EU Regelungen

Buche dein Seminar
Update für Geldwäschebeauftragte
Programm zum Seminar: Update für Geldwäschebeauftragte

09.15 bis 17.00          

KYC: Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden

  • Wie kann eine effektive Customer Due Diligence durchgeführt werden?
    • Identifizierung des Vertragspartners und der für ihn auftretenden Person
    • Abklärung und Identifizierung des wirtschaftlich Berechtigten
    • Feststellung, ob es sich bei dem Vertragspartner oder wirtschaftlich Berechtigten um einen PEP handelt
    • Monitoring der Geschäftsbeziehung
    • Aktualisierung der erfassten Dokumente, Daten und Informationen

Risikomanagement-System nach §4 GwG:

  • Aufbau, Struktur und Inhalt einer Risikoanalyse nach § 5 GwG
    • Risikofaktoren und Risiko-Klassifizierung
    • Interne Sicherungsmaßnahmen § 6 GwG

  • Länderrisiken, Embargos und Sanktionen
    • Beschränkungen im Bereich des Kapital- und Zahlungsverkehrs
    • Länder- und Personenbezogene Embargos
    • Regeln zu Erfüllungsverbot und Altvertragsklausel beachten

Geldwäschegesetz: Updates und neue EU Regelungen

  • Geldwäsche-Richtlinie (AMLD 6) soll ein Single EU Rulebook für AML/CFT schaffen
  • Neue EU Verordnung mit Änderungen zu
    • Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden und wirtschaftlichen Eigentümber.
    • Einführung einer EU-weiten Obergrenze von 10 000 EUR für große Barzahlungen

Schütze dein Unternehmen vor Geldwäsche – mit dem S+P Seminar Update für Geldwäschebeauftragte.

Update für Geldwäschebeauftragte

Das könnte dich interessieren…

Update für Geldwäschebeauftragte: Aufbau einer effizienten Know Your Customer – Prüfung

KYC (Know Your Customer) ist ein wesentlicher Bestandteil des Risikomanagements.

KYC dient dazu, das Risiko zu minimieren, dass Verpflichtete nach GwG in Geldwäsche oder andere kriminelle Aktivitäten involviert werden. Gleichzeitig hilft KYC dabei, das Risiko für Verpflichtete nach GwG zu minimieren, indem sichergestellt wird, dass Risiko-Kunden frühzeitig erkannt werden.

KYC ist ein Prozess, bei dem Verpflichtete nach GwG sicherstellen, dass ihre Kunden tatsächlich die Personen sind, die sie vorgeben zu sein. Dies geschieht, indem der Geldwäschebeauftragte zusammen mit dem KYC Onboarding Team Informationen über seine Kunden sammelt und verifiziert. Zu den Informationen, die gesammelt und verifiziert werden müssen, gehören die Kundendaten (wie Name, Adresse und Geburtsdatum), Angaben zu den wirtschaftlichen Eigentümern sowie finanzielle Daten (wie Einkommens- und Vermögensnachweise).

Die Sammlung und Verifizierung dieser Daten ist ein aufwändiger Prozess. Mit dem S+P Tool KYC Check erhältst du Werkzeuge, die dir helfen einen schlanken und sicheren Prozess für das Onboarding neuer Kunden einzuführen.

S+P Seminar „Update Geldwäschebeauftragte“ zur Einhaltung der Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden.

S+P Seminare bietet einzigartige Schulungen für Geldwäsche-Beauftragte. Durch unsere hochqualifizierten Dozenten können sich sicher sein, stets auf dem neuesten Stand zu sein. Wir legen außerdem großen Wert auf Praxisnähe, sodass Sie die gelernten Inhalte sofort in der Praxis anwenden können.


Wie kann eine effektive Customer Due Diligence durchgeführt werden?

Eine effektive Customer Due Diligence (CDD) ist ein wesentlicher Bestandteil des Risikomanagements. Die CDD dient dazu, das Risiko einer Geschäftsbeziehung einschätzen zu können und sicherzustellen, dass die Bank die Identität ihrer Kunden kennt.

Eine effektive CDD erfordert die Durchführung einer Reihe von Maßnahmen, um sicherzustellen, dass alle relevanten Informationen über den Kunden erfasst werden. Dazu gehören:

– Eine genaue Analyse des Kunden sowie seiner Geschäftstätigkeit und seines Geschäftsmodells;

– Die Überprüfung aller Unterlagen, die der Kunde zur Verfügung stellt, um sicherzustellen, dass sie korrekt und vollständig sind;

– Die Durchführung von Hintergrundrecherchen über den Kunden, um zusätzliche Informationen zu erhalten;

– Das Erstellen eines Risikoprofiles des Kunden.

Nachdem alle relevanten Informationen über den Kunden gesammelt und analysiert wurden, muss der Geldwäschebeauftragte entscheiden, ob die Geschäftsbeziehung weiter aufrechterhalten werden soll oder nicht.

Schütze dein Unternehmen vor Geldwäsche – mit dem S+P Seminar Update für Geldwäschebeauftragte.

Das S+P Seminar ist ein Update für Geldwäschebeauftragte, das dir hilft, dich auf die neuesten Entwicklungen in der Branche vorzubereiten. Das Seminar vermittelt dir die neuesten Kenntnisse und Fähigkeiten, um effektiv gegen Geldwäsche vorgehen zu können. Außerdem erhältst du wertvolle Tipps von Experten, wie du deinen Arbeitsalltag effizienter gestalten kannst.


Aufbau und Struktur der Risikoanalyse nach § 5 GwG – Update für Geldwäschebeauftragte

Die Risikoanalyse ist gemäß § 5 Geldwäschegesetz ein wesentliches Instrument des Geldwäsche Beauftragten zur Prävention und Bekämpfung der Geldwäsche. Dabei handelt es sich um einen Prozess, in dem die Risiken der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung offengelegt, bewertet und – soweit möglich – minimiert werden.

Die Risikoanalyse nach § 5 GwG setzt sich aus fünf Schritten zusammen:

  1. die vollständige Bestandsaufnahme der unternehmensspezifischen Situation,
  2. die Erfassung und Identifizierung der kunden-, produkt- und transaktionsbezogenen sowie der
    geografischen Risiken,
  3. die Kategorisierung, d.h. Einteilung in Risikogruppen, und ggf. zusätzliche Gewichtung, d.h. Bewertung, der identifizierten Risiken,
  4. die Entwicklung und Umsetzung angemessener interner Sicherungsmaßnahmen, die im Rahmen der erforderlichen Geldwäsche-Präventionsmaßnahmen aufgrund des Ergebnisses der Risikoanalyse
    verwendet werden,
  5. die Überprüfung und Weiterentwicklung der bisher getroffenen internen Sicherungsmaßnahmen
    unter Berücksichtigung des Ergebnisses der Risikoanalyse.

Ziel dieser Analyse ist es, die wesentlichen Merkmale der Kunden- bzw. Geschäftsbeziehung zu ermitteln und zu bewerten. Dabei werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Woher stammt das Geld des Kunden?
  • Welche Art von Geschäftsbeziehung besteht mit dem Kunden?
  • Welches sind die Motive des Kunden für die Geschäftsbeziehung?

Auf Basis dieser Informationen kann der Geldwäschebeauftragte einschätzen, ob das Risiko der Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung hoch oder niedrig ist.

In der Transaktionsanalyse werden die einzelnen Transaktionen des Kunden auf ihre Plausibilität überprüft. Dabei wird untersucht, ob die Transaktionen mit den Angaben in der Kunden- bzw. Geschäftsbeziehungsanalyse übereinstimmen. Auch hier gilt: Je höher das Risiko, desto genauer ist die KYC-Analyse.

S+P Seminar Update Geldwäschebeauftragter – Mit der S+P Tool Box wird das Arbeiten einfacher.


S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg für Geldwäschebeauftragte

Mit den richtigen Seminaren kannst du dein Unternehmen vor Geldwäsche schützen – S+P Seminar Update Geldwäschebeauftragter.

❇️ Sofortige Weiterbildung

Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar optimal vorzubereiten.

❇️ Hochwertiges Lernmaterial

Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

❇️ Einfacher Zugang

Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

Seminar Projektleiter

Kontakt

Newsletter