– Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst –

Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst –  Du erfährst, welche Faktoren den Cash Flow beeinflussen. Außerdem lernst du die verschiedenen Instrumente kennen, mit denen du den Cash Flow steuern kannst. Wir zeigen dir, welche Kennzahlen wirklich wichtig sind und wie du sie interpretierst. Dieses Wissen ist wichtig, um das Wachstum und die Rentabilität deines Unternehmens zu sichern.

Durch unsere praxisnahen Beispiele wirst du erkennen, wie du den Cash Flow in deinem Unternehmen verbessern kannst. Melde dich jetzt an und erhalte die Informationen, die du für den Erfolg deines Unternehmens brauchst.

Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst

Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst

  • Führungskräfte, auch aus nicht kaufmännischen Bereichen,
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Controlling

Online

1610 €

Zzgl. 19% MwSt.
  • Du hast die Option zur Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung

  • 1. Tag

    • Finanzen und Liquidität zukunftsorientiert planen
    • Cashflow steuern – Praktische Umsetzungstipps
  • 2. Tag

    • Hilfestellungen zur gezielten Verbesserung der Liquidität
    • Investitionen: Beurteilung der Wirtschaftlichkeit
Programm zum Seminar: Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst

Programm 2. Seminartag

09.15 bis 17.00          

Finanzen und Liquidität zukunftsorientiert planen

  • Der erste Schritt: Wichtige finanzielle Aspekte des Unternehmens erfassen, analysieren und planen

  • Deine Erfolgsprognose: Ist- und Soll-Zustand vergleichen und Finanzsituation zukunftsorientiert planen

  • Zahlungsfähigkeit sicherstellen – Mit praktischen Tipps die Liquiditätsplanung aufbauen

  • Liquiditäts- und Haftungsrisiken für Unternehmen und Geschäftsführer begrenzen

Die Teilnehmer erhalten die S+P Tool Box:

  • S+P Tool: Unternehmensplanung
  • S+P Tool: Finanz- und Liquiditätsplanung nach Bankenstandard
  • S+P Bericht: Branchen-Kennzahlen zur optimalen Steuerung der Finanzen

Wie du den Cash Flow deines Unternehmens steuerst

  • Ausgaben liquiditätsschonend planen

  • Raus aus dem roten Bereich: Kontrollwerte zur Sicherung der Liquidität nutzen

  • So erreichen du dein Jahresziel: Effektive Abwehr von finanziellen Gefahren für das Unternehmen

Effektiver Umgang mit Finanzierungsmitteln

  • Was sind deine Liquiditätsquellen? Aufbau einer Kapitalflussrechnung

  • Geschäftstätigkeit, Investitionstätigkeit und Finanzierungstätigkeit –
    Wirksame Steuerung von Zahlungen

  • Keine bösen Überraschungen: Geschickter Umgang mit ungeplanten Ausgaben

Programm 2. Seminartag

09.15 bis 17.00          

Hilfestellungen zur gezielten Verbesserung der Liquidität

  • Wie steht es um die Liquiditätssituation? Definition des Working Capital
  • Rating & Kreditwürdigkeit mit den richtigen Kennziffern prüfen
  • Aktive und zielorientierte Steuerung des Unternehmens: Mit Cash- Management noch erfolgreicher werden
  • Ausgeglichenes Verhältnis zwischen gegenwärtigem und geplantem Geschäftsvolumen halten
  • Liquiditätsfresser schnell erkennen und sicher beseitigen

 

Projekt- / Auftragssteuerung: Liquiditätsschonender Zahlungsplan

  • Zuverlässige Ermittlung des Finanzierungsbedarfs im Projektgeschäft
  • Projekt- und Auftragsfinanzierung: Lösungen mit Hilfe eines Baukastensystems
  • Gezielte Verlängerung von Lieferantenkrediten
  • Unechtes (stilles) Factoring ohne Offenlegung gegenüber den Kunden

Investitionen: Beurteilung der Wirtschaftlichkeit

  • Über Investitionen entscheiden: Richtige Planung des Kapitalbedarfs
  • Regeln für die optimale Finanzierungsstruktur
    • Fehlinvestitionen vermeiden: Werkzeuge zur Entscheidungsfindung
    • Investitionsrechnung: Bewertungskriterien für erfolgreiche Investitionen
    • Achtung Investitionsfalle! Wird Unternehmenswert geschaffen?
Das könnte dich interessieren…

Wie du deine Liquidität zukunftsorientiert planen kannst

Liquidität ist ein wichtiger Aspekt für die Zukunftsplanung eines Unternehmens. Durch die Beobachtung der Liquiditätsentwicklung können Unternehmen erkennen, ob sie in der Lage sind, ihre kurz- und mittelfristigen Verpflichtungen zu erfüllen. Die Beobachtung der Liquidität ermöglicht es Unternehmen außerdem, potenzielle Engpässe in der Zukunft zu erkennen und zu planen.

Die Bedeutung von Liquidität für die Zukunftsplanung eines Unternehmens kann nicht unterschätzt werden. Durch die Beobachtung der Liquiditätsentwicklung können Unternehmen Risiken frühzeitig erkennen und entsprechend reagieren. So können sich Unternehmen rechtzeitig auf mögliche Engpässe vorbereiten und Liquiditätsprobleme in der Zukunft vermeiden.

Wenn du deine Liquidität zukunftsorientiert planen möchtest, ist es wichtig, dass du dir überlegst, welche Zahlungsmittel du nutzen möchtest. Du solltest auch bedenken, dass du nicht immer Zugriff auf Bargeld hast. Wenn du also eine Zahlung tätigen musst, kann es sein, dass du mit Kreditkarte oder EC-Karte bezahlen musst.

Es ist also wichtig, dass du dich für ein Zahlungsmittel entscheidest, mit dem du sowohl online als auch offline bezahlen kannst. Zusätzlich solltest du dir überlegen, wie du deine Liquidität am besten verwalten kannst. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel ein Haushaltsbuch oder eine Finanzsoftware. Mit diesenTools kannst du deineLiquidität besser planen und verwalten.


Tipps und Tricks fürs erfolgreiche Cash Flow Management

Cash Flow ist die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben. Positive Cash Flow bedeutet, dass die Einnahmen höher sind als die Ausgaben, negative Cash Flow bedeutet, dass die Ausgaben höher sind als die Einnahmen.

Cash Flow kann auch als Nettogeldstrom bezeichnet werden. Es gibt zwei Arten von Nettogeldstrom: den operativen Nettogeldstrom und den Finanznettogeldstrom. Operativer Nettogeldstrom ist der Nettogeldstrom, der durch die laufenden Geschäftstätigkeiten generiert wird. Finanznettogeldstrom ist der Nettogeldstrom, der durch finanzielle Aktivitäten wie Kreditaufnahme und -rückzahlung, Investitionen und Verkäufe von Anlagevermögen generiert wird.

Die Bedeutung des Cash Flows

Cash Flow ist ein wichtiger Indikator für die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens. Es gibt Unternehmen, die viel Gewinn machen, aber keinen positiven Cash Flow haben und daher bald in Schwierigkeiten geraten können. Andere Unternehmen haben vielleicht keinen Gewinn, aber einen positiven Cash Flow und können daher überleben.

Wenn ein Unternehmen nicht genügend Liquidität hat, um seine Rechnungen zu bezahlen, kann es Insolvenz anmelden müssen. Daher ist es wichtig, dass Unternehmer den Cash Flow ihres Unternehmens genau verfolgen und sicherstellen, dass es genügend Liquidität hat, um seine laufenden Verpflichtungen zu erfüllen.


Steuerung der Zahlungsströme im Unternehmen

Die Steuerung von Zahlungen ist ein wesentlicher Bestandteil der cash flow-Steuerung eines Unternehmens.

Die Zahlungsabwicklung sollte so organisiert werden, dass Zahlungen so effizient wie möglich erfolgen. Dies bedeutet, dass Zahlungen so schnell wie möglich erfolgen, um die Liquidität des Unternehmens zu sichern. Gleichzeitig sollten Zahlungen so geplant werden, dass sie die finanzielle Situation des Unternehmens nicht negativ beeinflussen.

Eine effektive Steuerung der Zahlungen erfordert eine genaue Kenntnis der cash flow-Situation des Unternehmens. Die cash flow-Steuerung sollte in enger Zusammenarbeit mit dem Finanzmanagement erfolgen.

Das Finanzmanagement ist für die Planung und Kontrolle der finanziellen Mittel des Unternehmens verantwortlich. Es ist daher wichtig, dass das Finanzmanagement die cash flow-Situation genau kennt und bei der Steuerung der Zahlungen berücksichtigt.

Die Steuerung der Zahlungen erfolgt in der Regel auf zwei Ebenen: auf operativer Ebene und auf strategischer Ebene. Auf operativer Ebene werden die täglichen Zahlungsaktivitäten gesteuert. Dazu gehören die Zahlungseingänge und -ausgänge sowie die Verwaltung des Zahlungsverkehrs. Auf strategischer Ebene wird die langfristige Gestaltung der Zahlungsstrategie des Unternehmens geplant und festgelegt. Dabei wird festgelegt, welche Zahlungsmethoden genutzt werden sollen, um die Liquidität des Unternehmens zu sichern und die finanzielle Situation des Unternehmens positiv zu beeinflussen.

Die operative Steuerung der Zahlungen erfolgt in erster Linie durch das Treasury-Management. Das Treasury-Management ist für die Abwicklung aller finanziellen Transaktionen des Unternehmens verantwortlich. Es koordiniert alle Zahlungsaktivitäten und sorgt dafür, dass alle Zahlungsvorgänge rechtzeitig und ordnungsgemäß abgewickelt werden.

Die strategische Steuerung der Zahlungen erfolgt in erster Linie durch das Finanzmanagement. Das Finanzmanagement ist für die Planung und Kontrolle der finanziellen Mittel des Unternehmens verantwortlich. Es legt fest, welche Zahlungsmethoden genutzt werden sollen, um die Liquidität des Unternehmens zu sichern und die finanzielle Situation des Unternehmens positiv zu beeinflussen.


S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

❇️ Sofortige Weiterbildung

Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

❇️ Hochwertiges Lernmaterial

Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

❇️ Einfacher Zugang

Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

Seminar Projektleiter

Kontakt

Newsletter