Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräch

Gemeinsam mit den Mitarbeitern ans Ziel

Es geht jeden Tag darum, die sich selbst oder von Anderen gesetzten Ziele zu erreichen. Sowohl im Führungsalltag als auch Privat. Dabei ist es nebensächlich, ob diese Zielvereinbarungsgesprächezuhause am Esstisch, im Rahmen eines Mitarbeitergesprächs in der Arbeit oder sogar während eines Kritikgesprächs stattfinden. Es ist entscheidend, wie sie stattfinden.

Denn ein Ziel erreicht zu haben ist ein Erfolgserlebnis, eine Sache weniger die noch zu erledigen ist und ein Häkchen mehr in der To-Do-Liste. Ziele schaffen es, die Mitarbeiter zu informieren und zu motivieren. Sie stellen einen Anreiz dar, denn durch sie weiß jeder Mitarbeiter, woran er gemessen wird, was er schon erreicht hat und was er noch erledigen muss um erfolgreich zu sein.

Die Basics – Wie starte ich am besten?

Ein positiver Einstieg in ein Zielvereinbarungsgespräch ist ebenso wichtig, wie eine entspannte, angenehme Atmosphäre. Starten Sie in dem Gespräch mit den allgemeinen Zielen des Unternehmens und fahren dann mit den Zielen fort, die Ihnen für sich selbst und ihre Mitarbeiter vorgegeben wurden. Somit vermitteln Sie ihren Mitarbeitern den Gesamtzusammenhang und verdeutlichen ihnen, wie bedeutend seine eigene Arbeit für den Erfolg des gesamten Unternehmens ist, selbst wenn er nur ein einzelner Mitarbeiter einer großen Firma ist.

Legen Sie für jeden Mitarbeiter individuelle und angemessene Ziele fest. Dabei gilt: Nur Ziele, die zwar herausfordernd, aber trotzdem realisierbar sind, wirken motivierend. Schaffen Sie eine zusätzliche Verbindlichkeit durch einen schriftlichen, festen Zeitplan für die Erreichung der Ziele.

Auch die Einhaltung eines anfangs erstellten Zeitplans ist von großer Bedeutung. Um in angemessener Zeit das gesetzte Ziel auch erreichen zu können, ist eine gute Zielvereinbarung mit den Mitarbeitern sowie eine zeitliche Fixierung des Projekts essentiell.

Kombination verschiedener Ziele – Was kann ich tun, wenn mehrere Ziele gleichzeitig  bewältigt werden müssen?

Der bedeutendste Faktor hierbei ist eine starke Kommunikationsfähigkeit. Jede Abteilung und jeder einzelne Mitarbeiter hat ein Ziel, das er innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erreicht haben muss. Um das zu schaffen zu können, ist es nötig, effektiv mit seinen Kollegen zusammenzuarbeiten und erfolgreich zu kommunizieren.

Wichtig hierfür ist die Transparenz der Ziele. Sowohl die Unternehmensziele als auch die Ziele der einzelnen Abteilungen müssen allen Mitarbeitern in einheitlicher Form und im Voraus zur Verfügung stehen. Zudem müssen die Schwerpunkte der Abteilung für alle klar definiert sein, damit sich die Mitarbeiter daran orientieren können und ihre persönlichen Ziele danach richten können. Auch sollten die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, eigene Ideen und Vorschläge im Zielvereinbarungsgespräch einbringen zu können um aktiv mitwirken zu können.

Die 4 wichtigsten Ziel-Eigenschaften – Was muss ich beachten?

Es gibt einige Eigenschaften und Formulierungen, die Sie beiZielvereinbarungsgesprächen beachten sollten, um zu einem positiven Ergebnis zu gelangen.

Die Ziele sollten eindeutig und detailliert vorgegeben werden. Je genauer Ihre Zielvorgabe ist, desto mehr erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern ihre Arbeit, da sie genau wissen, was zu welchem Zeitpunkt von ihnen erwartet wird.

Die Ziele müssen quantifizierbar sein. Die Messbarkeit bei Leistungszielen ist leicht zu bestimmen, bei qualitativen Zielen ist das jedoch komplizierter. Dort können Sie sich, je nach Projekt, beispielsweise an einem gesteigerten Absatzvolumen eines bestimmten Produkts orientieren, für das Sie Werbung gemacht haben. Oder an dem gestiegenen Kundeninteresse, sei es durch häufigere Anrufe im Kundenservice, eine höhere Besucherzahl bei Ihren Veranstaltungen oder durch größeres an der Website Ihres Unternehmens.

Die Ziele dürfen sich nicht gegenseitig ausschließen/ miteinander kollidieren.  Achten Sie bei der Vereinbarung neuer Ziele darauf, dass sie sich, wenn möglich, nicht mit alten Zielen überschneiden und so zu einem Zielkonflikt führen. Falls doch, erarbeiten Sie gemeinsam  mit ihrem Mitarbeitern eine Prioritätenliste und entscheiden Sie, welche Ziele Vorrang haben.

Ziele sollten eine Herausforderung darstellen, aber dennoch realisierbar sein. Passen Sie den Schwierigkeitsgrad individuell an und stellen Sie ihren Mitarbeitern nur Ziele, die sie aufgrund ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken selbstständig erreichen können.

Was Sie zusätzlich beachten sollten

Formulieren Sie die Ziele immer aus der Perspektive derjenigen Person, die sie erreichen soll. Dadurch wird der Mitarbeiter nochmal darauf hingewiesen, dass er selbst für die Zielerreichung verantwortlich ist. Achten Sie darauf, in den Zielvereinbarungen negativeFormulierungen zu vermeiden und stets optimistisch und freundlich zu bleiben. Das erleichtert Ihnen und Ihren Kollegen die Zusammenarbeit. Auch die Verwendung des richtigen Tempus ist bedeutend. Durch Formulierungen in der Gegenwart rückt das Ziel nicht in weite Ferne und somit erhöht sich die Motivation der Mitarbeiter. Das Ziel und der Erfolg sind greifbar.

Ziele und Mitarbeitergespräche kompakt – Das Seminar

In dem Seminar „Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräch“ vom S+P Unternehmerforum lernen Sie, wie Sie es schaffen, Ihre Ziele in 4 Schritten sicher und erfolgreich zu erreichen:

Ziele richtig vereinbaren – Gesprächsführung – Delegation – Feedback

Die Referenten zeigen Ihnen, wie Sie durch das richtige Delegieren und Kommunizieren ihre Leistung und die Ihrer Mitarbeiter steigern und Stress vermeiden können. Zusätzlich wird den Seminar-Teilnehmern anhand von Praxisbeispielen und Fallstudien wird gezeigt, wie sie Hochleistungsteams erfolgreich führen und Ihre Zeit optimal managen können.Zudem erhalten die Teilnehmer mit dem Seminarpreis die S+P Produkte  „Erfolgreicher Zielsetzungsprozess“ und „Zielvereinbarung effektiv führen“ (Führungstools) für die direkte Umsetzung in der Praxis.

Führungs-Kompass 2015

Mit dem Führungs-Kompass 2015 bieten wir Ihnen 5 Module mit den Seminarschwerpunkten Leadership, Teamentwicklung, Kommunikation, Laterale Führung sowie Unternehmenssteuerung an.

Verschaffen Sie sich einen Überblick:

S+P Führung Kompass 2015

 

Erstellen Sie sich Ihren eigenen Führungs-Fahrplan!

Hier finden Sie Ihren passenden Seminartermin:

https://sp-unternehmerforum.de/seminar-termine/

 

Sie wünschen ergänzende Informationen?

Unser Serviceteam Tel: 45242970-100 steht Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

 

Unternehmensführung

Seminar Unternehmensführung:  Geschäftsführung kompakt

Seminar Unternehmensführung:  Controlling – Update für Unternehmer

Seminar Unternehmensführung:  Risikomanagement kompakt

Seminar Unternehmensführung:  Die Unternehmer-BWA

Seminar Unternehmensführung:  Fit für den Führungsalltag – Kennzahlen & Führung

Seminar Unternehmensführung:  Arbeitsrecht für Führungskräfte

Seminar Unternehmensführung:  Strategie & Management

Seminar Unternehmensführung:  Geschäftsführung kompakt

Seminar Unternehmensführung:  Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S+P)

Seminar Unternehmensführung:  Risikomanagement

Seminar Leadership: Leadership Training für Manager

Führung – Kommunikation – Teamentwicklung

Seminar Führen:  Die 8 erfolgreichsten Führungstechniken

Seminar Führen:  Führen mit System

Seminar Führen:  Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Seminar Führen:  Führen von Hochleistungsteams

Seminar Führen:  Ziele setzen – Delegieren – Motivieren

Seminar Führen:  Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Führen:  Projektmanagement

Seminar Führen:  Führung und Personalentwicklung

Seminar Führen:  Die 8 erfolgreichsten Führungstechniken

Seminar Führen:  Führen von Hochleistungsteams

Seminar Führen:  Führen mit System

Seminar Führen:  Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Führen: Führung für Projektleiter

Seminar Führen:  Konfliktmanagement

Seminar Führen:  Führungsstärke gezielt einsetzen

Seminar Kommunikation:  Erfolgreiche Assistenz

Seminar Kommunikation:  Motivation – Kommunikation – Zeitmanagement

Seminar Kommunikation:  Führung und Kommunikation für Projektleiter

Seminar Kommunikation:  Best-Leistung durch optimales Zeitmanagement

Seminar Kommunikation:  Konfliktmanagement

Seminar Kommunikation:  Kommunikationstraining

Seminar Kommunikation:  Zielvereinbarung

Seminar Kommunikation:  Konfliktmanagement im Familienunternehmen

Seminar Teamentwicklung:  Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräche

Seminar Teamentwicklung:  Personal-Suche der neuen Generation

Seminar Teamentwicklung:  Führungs-Training Teamentwicklung

Seminar Teamentwicklung:  Teamentwicklung

Seminar Teamentwicklung:  Mitarbeitermotivation

Seminar Teamentwicklung:  Personal-Recruiting 

Seminar Teamentwicklung:  Souverän entscheiden – besser führen

Seminar Teamentwicklung:  Hochleistungsteams entwickeln

Seminar Teamentwicklung:  Mit Motivation zu Spitzenleistungen

Seminar Teamentwicklung:  Führungskräfte-Suche heute

Seminar Leadership: Leadership Training für Manager

Finanzen, Rechnungswesen & Controlling

Seminar Finanzen:  Finanz- und Liquiditätsmanagement

Seminar Finanzen:  Liquiditätsplanung kompakt

Seminar Finanzen:  Unternehmen steuern – Mitarbeiter führen – Erfolg sichern

Seminar Finanzen:  Unternehmenssteuerung

Seminar Finanzen:  Bilanzen lesen

Seminar Finanzen:  Finanzmanagement und Liquiditätsplanung

Seminar Controlling:  Controlling kompakt

Seminar Controlling:  Planung & Controlling kompakt

Seminar Rechnungswesen:  Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern

Seminar Rechnungswesen:  Der „Unternehmer“-Jahresabschluss

Unternehmensbewertung & Nachfolge

Seminar Unternehmensbewertung:  Unternehmensverkauf & Nachfolge

Seminar Unternehmensbewertung:  Welchen Wert hat mein Unternehmen?

Seminar Unternehmensbewertung:  Unternehmensbewertung und Nachfolge

Seminar Unternehmensbewertung:  Unternehmensbewertung

Seminar Nachfolge:  Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten

Seminar Nachfolge:  Konfliktmanagement in Familienunternehmen

Compliance & Geldwäschebeauftragter

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Geldwäsche und Fraud – Basisseminar

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Geldwäsche und Fraud – Aufbauseminar

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Geldwäsche & Fraud – Update

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Geldwäsche & Fraud – Forum

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Gefährdungsanalyse – Prüfung 2014

Seminar Geldwäschebeauftragter:  Aufbauseminar – Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität

Seminar Compliance:  MaRisk-Compliance – WpHG-Compliance – Vertriebsbeauftragter

Seminar Compliance:  Compliance

Seminar Compliance:  Compliance für Vertriebsbeauftragte 

Seminar MaRisk Compliance:  Neue Compliance-Funktion gemäß MaRisk

Seminar MaRisk Compliance:  Compliance im Fokus der Bankenaufsicht

Depot A Management und Asset Management

Seminar Depot A:  Depot  A im Fokus der Bankenaufsicht

Seminar Depot A:  Depot A Management: Kompaktwissen für die Niedrigzinsphase

Seminar Depot A:  Depot A Management

Planung & Entwicklung

Seminar Planung:  Liquiditätsplanung Basiswissen

Seminar Planung:  Liquiditäts- und Finanzplanung

Seminar Planung:  Liquiditätsplanung kompakt

Seminar Entwicklung:  Finanz- und Liquiditätsmanagement

Seminar Entwicklung:  Bilanz- und Eigenkapitaloptimierung

Seminar Entwicklung:  Basisseminar Liquiditätsmanagement

Vertrieb

Seminar Vertrieb:  Erfolgreich im Vertrieb

Seminar Vertrieb:  Preis-Wissen kompakt

Seminar Vertrieb:  Richtig Führen im Vertrieb

Seminar Vertrieb: Vertriebstraining

Seminar Vertrieb: Preismanagement

Rating & Bankverhandlungen

Seminar Rechnungswesen:  Bilanz-Wissen kompakt

Seminar Rechnungswesen:  Bilanz- und Eigenkapitaloptimierung

Seminar Rating:  BWA & Rating

Seminar Rating: Seminar Rating

Seminar Bankverhandlungen:  Bankverhandlungen erfolgreich führen

Seminar Bankverhandlungen: Seminar Bankverhandlungen

Seminar Bankverhandlungen: Rating & Bankgespräch

Projektmanagement

Seminar Projektmanagement:  Führung und Kommunikation für Projektleiter

Seminar Projektmanagement:  Projektmanagement – Basisseminar

Seminar Projektmanagement:  Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Seminar Projektmanagement:  Office Management

Risikomanagement für Unternehmen

Seminar Risikomanagement:  Risikomanagement kompakt

Seminar MaRisk:  Neue MaRisk – CRD IV – CRR – §25KWG neu

MaRisk – CRD IV – CRR – Neue MaRisk Compliance Funktion

Seminar Neue MaRisk Compliance Funktion:  Neue MaRisk – CRD IV – CRR – §25KWG neu

Seminar Neue MaRisk Compliance Funktion: MaRisk-konformes Verrechnungssystem für Liquiditätskosten

Seminar Neue MaRisk Compliance Funktion: Neue MaRisk

Seminar Neue MaRisk Compliance Funktion:  Neue Compliance-Funktion gemäß MaRisk

Alle Seminare auch als Inhouse Training

Inhouse:  Unternehmensführung

Inhouse:  Führung – Kommunikation – Teamentwicklung

Inhouse:  Finanzen, Rechnungswesen & Controlling

Inhouse:  Unternehmensbewertung & Nachfolge

Inhouse:  Compliance & Geldwäschebeauftragter

Inhouse:  Depot A Management und Asset Management

Inhouse:  Planung & Entwicklung

Inhouse:  Vertrieb

Inhouse:  Rating & Bankverhandlungen

Inhouse:  Projektmanagement

Inhouse:  Risikomanagement für Unternehmen

Inhouse:  MaRisk – CRD IV – CRR

Inhouse: Führung

360 Grad Feedback – Führungskräfte-Entwickung

Teamentwicklung – Führungskräfteentwicklung: 360 Grad Feedback

Teamentwicklung: 360 Grad Feedback

Führungskräfteentwicklung: 360 Grad Feedback

Zielvereinbarung, Zielvereinbarungsgespräch

Seminar Projektleiter

Kontakt

Newsletter