Was ist Woke Business Leadership?

„Woke Leadership“ ist ein Begriff, der eine neue Art von Führungskräften beschreibt, die sich der Probleme der sozialen Gerechtigkeit bewusst sind und sich für Veränderungen einsetzen.

Diese Führungspersönlichkeiten stammen oft selbst aus marginalisierten Gemeinschaften und wissen, wie wichtig es ist, für Gleichberechtigung zu kämpfen. Sie scheuen sich auch nicht, sich gegen Ungerechtigkeit auszusprechen, selbst wenn dies bedeutet, dass sie sich gegen den Status quo stellen.

Stand up and be counted – join the Woke Leadership movement!

Was ist Woke Business Leadership?

Was ist „woke“?

Manche Leute mögen „woke“ Leadership als zu idealistisch oder unpraktisch ansehen, aber wir glauben, dass diese Leader genau das sind, was wir jetzt brauchen. Wir leben in einer Welt, die zunehmend gespalten ist, und wir brauchen Führungspersönlichkeiten, die uns zusammenbringen, anstatt uns auseinander zu treiben. Wir brauchen Führungspersönlichkeiten, die sich für das Richtige einsetzen, auch wenn es nicht populär ist. Wir brauchen Business Leader, die wach sind.

Die Vorteile einer wachen Führung für dein Unternehmen

In der Geschäftswelt ist der Begriff „woke“ in letzter Zeit viel diskutiert worden. Aber was bedeutet es eigentlich, ein „woke business leader“ zu sein?

Einfach ausgedrückt bedeutet „Woke Leadership“, sich sozialer Probleme bewusst zu sein und Maßnahmen zu ergreifen, um dein Unternehmen integrativer zu gestalten. Es geht darum, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich jeder willkommen und respektiert fühlt.

Es gibt zahllose Vorteile, ein „Woke Leader“ zu sein. Zunächst einmal zeigt es deinen Mitarbeitern, dass es dir um mehr als nur um den Gewinn geht. Es zeigt, dass du dich dafür einsetzet, deinen Arbeitsplatz zu einem sicheren und unterstützenden Umfeld für alle zu machen.

Darüber hinaus kann es dir helfen, Top-Talente anzuziehen, wenn du ein „Woke Leader“ bist. Immer mehr Menschen suchen nach Unternehmen, die mit ihren Werten übereinstimmen, und indem du ein „Woke Leader“ bist, signalisierst du, dass dein Unternehmen einer dieser Orte ist.

Und schließlich kann eine „Woke Leadership“ dazu beitragen, dein Endergebnis zu verbessern. Studien haben gezeigt, dass Unternehmen mit vielfältigen und integrativen Arbeitsplätzen produktiver und profitabler sind. Es ist also nicht nur richtig, ein „woke leader“ zu sein, sondern auch gut fürs Geschäft!

Wie man in der Geschäftswelt ein „woke leader“ wird

Es besteht kein Zweifel daran, dass eine erfolgreiche Führungskraft in der Wirtschaft über ein gewisses Maß an „Wokeness“ verfügen sollte. Wachsamkeit bedeutet, sich sozialer und politischer Themen bewusst zu sein und mit Mitgefühl und Achtsamkeit gegenüber anderen zu handeln. Es geht darum, ein integratives Umfeld zu schaffen, in dem jeder erfolgreich sein kann.

Und auch wenn einige dies als Trend oder Modeerscheinung ansehen mögen, ist es in Wirklichkeit so, dass die Unternehmen, die eine wache Führung praktizieren, erfolgreich sind. Sie sind diejenigen, die Top-Talente anziehen und an sich binden, und sie sind diejenigen, die einen positiven Einfluss auf ihre Gemeinschaft ausüben.

Wenn du also eine erfolgreiche Führungskraft in der Wirtschaft sein willst, ist es an der Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie du eine wache Persönlichkeit werden kannst. Hier sind ein paar Tipps:

  1. Informiere dich über soziale und politische Themen.
  2. Bemühe dich um ein integratives Umfeld an deinem Arbeitsplatz.
  3. Höre dir verschiedene Perspektiven an und versuche, die Dinge aus dem Blickwinkel anderer zu sehen.
  4. Sei mitfühlend und achtsam im Umgang mit anderen.
  5. Steh für das ein, woran du glaubst, auch wenn das bedeutet, dass du dich gegen die allgemeine Meinung stellst.

Case Studies erfolgreicher Woke Business Leader

Bei wacher Führung geht es darum, sich bewusst zu machen, welche Auswirkungen die eigenen Entscheidungen und Handlungen auf andere haben, und Schritte zu unternehmen, um Ungerechtigkeiten zu beseitigen, wenn sie auftreten. Es geht darum zu erkennen, dass wir alle die Verantwortung haben, die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen.

Als Führungskraft hast du die einmalige Chance, anderen ein Beispiel zu geben und ihnen den Weg in eine gerechtere Zukunft zu weisen. Indem du eine wache Führungspersönlichkeit bist, kannst du dazu beitragen, eine integrativere Arbeitsplatzkultur zu schaffen, die Kreativität und Innovation eher begünstigt.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du „Woke Leadership“ in der Geschäftswelt praktizieren kannst. Hier sind einige Tipps, die dir Einstieg erleichtern:

  1. Achte auf deine Sprache und deinen Ton, wenn du mit anderen kommunizierst. Bemühe dich um eine integrative Sprache und vermeide Stereotypen, wenn du über oder mit Gruppen von Menschen sprichst.
  2. Sei sensibel für die unterschiedlichen Erfahrungen, Bedürfnisse und Hintergründe deiner Mitmenschen. Achte darauf, wie sich deine Entscheidungen und Handlungen auf verschiedene Menschen auswirken könnten, und versuche, so rücksichtsvoll wie möglich zu sein.
  3. Sei ein Fürsprecher für Veränderungen. Wenn du in deinem Unternehmen oder deiner Branche etwas siehst, das unfair oder ungerecht ist, sprich es an und werde aktiv. Trage dazu bei, dass ein gerechteres Umfeld für alle geschaffen wird.

In der heutigen Geschäftswelt gibt es zahlreiche Beispiele für erfolgreiche wache Führungskräfte. Ein Paradebeispiel ist Kenneth Frazier, der CEO von Merck & Co. Frazier ist ein lautstarker Verfechter der sozialen Gerechtigkeit, insbesondere in Bezug auf die Beziehungen zwischen den Rassen. Er hat seine Plattform genutzt, um sich gegen Polizeibrutalität und Rassismus in Amerika auszusprechen, und er war auch ein offener Unterstützer der Black-Lives-Matter-Bewegung.

Frazier ist nicht der einzige erfolgreiche Wirtschaftsführer, der sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt. Sheryl Sandberg, die Geschäftsführerin von Facebook, ist ein weiteres Beispiel. Sandberg ist eine ausgesprochene Verfechterin der Gleichberechtigung der Geschlechter und setzt sich unermüdlich für die Stärkung der Rolle der Frau sowohl innerhalb als auch außerhalb von Facebook ein.

Dies sind nur einige Beispiele für erfolgreiche Führungskräfte in der heutigen Geschäftswelt. Es gibt noch viele andere, die etwas bewirken und für Veränderungen kämpfen. Wenn du eine erfolgreiche Führungskraft werden willst, ist es wichtig, dass du verstehst, wie wichtig es ist, „woke“ zu sein.

S+P Seminar – The best way to learn about woke leadership.

    S+P Seminar – The perfect way to improve your leadership skills.

    Bist du eine wache Führungskraft? Mach das Quiz!

    Wenn du dir nicht sicher bist, was „woke“ bedeutet, bist du nicht allen. Der Begriff ist in den letzten Jahren immer populärer geworden, aber seine Bedeutung ist immer noch etwas nebulös. Hier eine kurze Zusammenfassung:

    „Woke“ zu sein bedeutet, sich der Probleme der Gesellschaft bewusst zu sein und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, insbesondere mit Fragen der Rasse und der sozialen Gerechtigkeit.

    Was hat das nun mit Unternehmensführung zu tun? Eigentlich eine ganze Menge. Als Führungskraft in einem Unternehmen hast du die Möglichkeit, die Kultur deines Unternehmens und die Art und Weise, wie es mit der Welt interagiert, zu beeinflussen. Wenn du nicht aufpasst, kann es passieren, dass dein Unternehmen den Ton angibt oder sich sogar an der Aufrechterhaltung von Unterdrückungssystemen beteiligt.

    Deshalb ist es für Führungskräfte in Unternehmen so wichtig, „wach“ zu sein. Per Definition bedeutet „woke“, dass du ständig Annahmen in Frage stellst und nach Möglichkeiten suchst, dein Unternehmen inklusiver und gerechter zu gestalten. Das ist ein hoher Anspruch, aber in der heutigen Zeit ist er absolut notwendig.

    Glaubst du, dass du eine wache Führungskraft sein kannst? Mach unser Quiz, um es herauszufinden!

    1. Was ist deine Definition eines „woke leaders“?
    2. Was sind einige der wichtigsten Merkmale einer wachen Führungskraft?
    3. Was sind einige der Vorteile einer wachen Führungskraft?
    4. Wie kann eine wache Führungspersönlichkeit dazu beitragen, einen sozialen Wandel herbeizuführen?
    5. Wie kann ein „Woke Leader“ helfen, Brücken zu bauen und Menschen zusammenzubringen?
    6. Was bedeutet es, ein Verbündeter zu sein, und wie kann ein „woke leader“ dabei helfen, Verbündete zu schaffen?
    7. Wie kann man als „Woke Leader“ dazu beitragen, eine integrativere Gesellschaft zu schaffen?
    8. Was ist deine Vision für eine gerechtere und ausgewogenere Welt und wie kann ein „woke leader“ dabei helfen, dies zu erreichen?
    9. Welchen Herausforderungen stehen dir als „Woke Leader“ gegenüber und wie bewältigst du diese?
    10. Welchen Rat würdest du jemandem geben, der daran interessiert ist, ein „Woke Leader“ zu werden?

    Antworten auf diese Fragen findest du in diesem Blog.

    S+P Seminar – The perfect way to improve your leadership skills.

    Seminar Projektleiter

    Kontakt

    Newsletter